Jimmy's Hall (★ 6,5/10)

James Gralton „Jimmy“ (Barry Ward) ist 23 Jahre alt und Verrückt. Die Armut zwang Jimmy dazu, 1909 in die Vereinigten Staaten auszuwandern. Er lebte bis zum Jahr 1932 in den USA und kehrte dann zu seinen Wurzeln nach Irland zurück. Für ihn persönlich hat sich vieles zum Positiven verändert. Als er in Irland ankommt sieht er, dass sich vielerorts nichts verändert hat und dort immer noch Armut und Hunger herrscht. Er merkt, dass die Spanne zwischen Arm und Reich immer größer wird und möchte daher diese Ungerechtigkeit beenden. Dazu will er sich mit dem mächtigen Klerus und den Großbesitzern anlegen. Der erste Schritt ist das eröffnen eines Jugendzentrums, in dem Heranwachsende das freie und kritische Denken näher gebracht werden soll. Durch diese Aktionen geriet Jimmy immer mehr und mehr ins Fadenkreuz der treibenden Kräfte und der Gemeinde. Diese hat scheinbar kein Interesse daran, dass sich überhaupt irgendwas ändert…

Genres: Drama , Historie
Budget: Unbekannt
Kinostart: 30.05.2014

Produziert von Ken Loach und Donal O'Kelly , Paul Laverty



Eure Tags: