Watermark (★ 7,2/10)

Wasser ist einer der wichtigsten Bestandteile in unserem Leben und bedeckt rund 70 Prozent unserer Erdoberfläche. Ohne Wasser können Menschen, Tiere und Pflanzen nicht überleben. Dies wird im Film „Watermark“ unter anderem deutlich gemacht. Der Film zeigt ebenso, wie Eingriffe in die Natur verheerende Nachwirkungen für Umwelt und Mensch haben können. Wasser wird zur Herstellung von Strom genutzt oder es wird in große Städte umgeleitet, um den Bedarf der Einwohner abzudecken. Die schon oftmals ausgezeichnete Regisseurin Jennifer Baichwal und der international bekannte Fotograf Edward Burtynsky zeigen mit beeindruckenden Bildern, wie sich die Welt durch ständige Eingriffe in den Wasserkreislauf tiefgehend verändert. Durch den Film wird dem Zuschauer klar gemacht, wie faszinierend Wasser ist und welche Bedeutung es für uns hat. Wasser wird in Zukunft ein weitaus heikleres Thema werden, als es derzeit schon ist. Denn schon heute ist zu erkennen, dass manche Regionen durch die Umleitung von Wasser nicht mehr den gleichen Lebensstandard bieten als noch vor Jahren zuvor.

Genres: Dokumentarfilm
Budget: Unbekannt
Kinostart: 11.10.2013

Produziert von Jennifer Baichwal und Edward Burtynsky



Eure Tags:

Frau Direktor